was-war.jpg
 

DAS COACHING HABE ICH GEMACHT, WEIL …

In meiner Zeit der Festanstellung und unmittelbar danach hatte ich bereits einige Coachings gemacht. Die haben wir jedes Mal Spaß gemacht, aber letztlich kamen immer mehr oder weniger ähnliche Ergebnisse heraus v.a. hinsichtlich Persönlichkeit, Stärken/Schwächen, Führungsverhalten etc. Während meiner Gründungsphase kamen bei mir immer wieder mal Zweifel, ob die Selbständigkeit langfristig für mich wirklich der richtige Weg sei oder ob ich mich nicht doch in einer Corporate Rolle besser aufgehoben fühlen würde. Dass mir ein Coaching bei diesen und ähnlichen Fragestellungen helfen könnte, bezweifelte ich.

Denn vor allem das „Rückwärtsgewandte“ vieler Coaching Ansätze hat mich gestört; mich interessierte nicht, „warum“ ich gewisse Zweifel hatte, sondern vielmehr wie ich dies künftig beseitigen könnte, also der Blick nach vorn. Daher stand ein weiteres Coaching nicht unbedingt auf meiner Liste. Als ich Cornelia Paul über diverse Netzwerkveranstaltungen kennen lernte und sie mir von ihrer Methodik erzählte, wurde ich allerdings neugierig. So verabredeten wir uns schließlich zu einem offiziellen Coaching mit MPA.

 
 
was-ist.jpg
 
 

Was hat sich durch das Coaching verändert?

Von der MPA mit Cornelia Paul bin ich sehr angetan. Die Analyse und die damit verbundenen Sessions mit Cornelia Paul haben mir nicht nur dabei geholfen, meine „Trigger“ und auch „Barriers“ noch besser zu verstehen, sondern auch dabei, in künftigen Situationen die bessere Entscheidung treffen zu können. Seitdem liegt die Auswertung meiner MPA immer griffbereit in Schreibtischnähe und ist mir regelmäßig eine gute Stütze bei meiner Jobplanung und -logistik – und auch bei privaten Organisationsfragen. Zweifel an meinem Modell der Selbständigkeit habe ich seitdem (fast) gar nicht mehr!

 
 
was-kommt.jpg
 

Deine Zukunftsvision!

Dank Cornelias Paul Richtungsweisung und Analyse habe ich mir bereits einiges an Unterstützung für unliebsame Aufgaben geholt und habe so mehr Freiräume für die Themen, die mir Freude machen und die mich antreiben. Das möchte ich künftig noch weiter optimieren, mein Netzwerk weiter ausbauen und neue Allianzen mit Gleichgesinnten bilden.

 

Zum Projekt von Yvonne Naber
www.yvonnenaber.com/de/