was-war.jpg
 

DAS COACHING HABE ICH GEMACHT, WEIL …

… wir stecken gerade in der schwierigen Transformation vom Start-up zum Unternehmen. In den letzten drei Jahren seit der Gründung hat sich vor allem das Führungsteam immer weiter voneinander entfernt. Die Rollenverteilung war nicht klar, keiner fühlte sich in seiner Position richtig wohl und konnte sich dementsprechend nicht mit voller Energie einbringen.

Eine unserer größten Herausforderungen ist deshalb, aus Einzelkämpfern wieder ein Team zu formen, denn diese Transformation können wir nur gemeinsam schaffen.

Grundsätzlich suchen wir auch nach der Antwort auf die Frage, „Wie führt man ein Unternehmen wie Mellow Boards richtig, um es dann auch zum Erfolg zu führen?

 
 
was-ist.jpg
 
 

Was hat sich durch das Coaching verändert?

Durch das erste gemeinsame Team Coaching sind wir wieder mehr zusammengewachsen. Eine Art Schulterschluss. Wir ziehen endlich wieder an einem Strang. Das Coaching hat bestätigt, was wir selbst schon geahnt haben: die Rollenverteilung muss eine andere sein. Wir brauchen dringend ein neues Management Board, eine Geschäftsführung, die die Rollen der erfolgreichen Unternehmensführung übernimmt. Damit wir uns wieder auf unsere Kernkompetenzen und unsere Ursprungsrollen konzentrieren können.

Jetzt suchen wir einen Investor der zusätzlich das KnowHow der Unternehmensführung mitbringt. Für die Suche nutzen wir auch das Netzwerk von Cornelia Paul. Einen Berater hat sie uns bereits an die Seite gestellt.

Insgesamt hat Cornelia Paul quasi als neutraler Schiedsrichter eine Atmosphäre von Ruhe und Konzentration geschaffen, die das Team, vor allem das Führungsteam wieder motiviert hat.

 
 
was-kommt.jpg
 

Eure Zukunftsvision!

Wir haben keine Zeit zu verlieren. Deshalb arbeiten wir gerade mit Hochdruck an der Umsetzung der strategischen Wandlung von Mellow Boards. Dazu gehören auch schmerzhafte Dinge, wie die Firma personell zu verkleinern. Das tut wirklich weh, aber wir hoffen, dass wir unser Ziel erreichen, wenn wir den Weg jetzt konsequent weitergehen.

Was ist unser Ziel? Wir finden einen Investor, der an unsere Vision glaubt und uns mit seinem unternehmerischen Know How unterstützt. Wir schöpfen das Entwicklungspotenzial unseres jetzigen Produkts Made in Germany voll aus und nutzen die Technik dahinter, um neue Produkte auf den Markt zu bringen. Und damit dann auch wieder neue Arbeitsplätze zu schaffen.

Für uns ganz persönlich wünschen wir uns, dass wir es hinkriegen, Mellow Boards so aufzustellen, dass wir neben der Mission ein Unternehmen zu führen auch noch als Menschen und Familien unsere Freiheit genießen können.

 

Zum Projekt von Johannes Schewe und Kilian Green
www.mellowboards.com